Das Veggie Familienkochbuch + GEWINNSPIEL

16/05/2016

Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht schon bemerkt, dass wir uns seit Dezember vegetarisch ernähren. Oscar äußerte den Wunsch, Jamie und ich waren sofort an Bord und da Samson sowieso das Fleisch immer herauspickte, würde es ihm wohl auch nichts aus machen. 

Ich dachte damals noch, "Ach, nur eine Phase. In ein paar Wochen ist das vorbei." Aus Wochen wurden Monate und bis auf eine kleine Unterbrechung für mich in Deutschland, sind wir seitdem immer noch vegetarisch unterwegs. Die Pause tat mir aber sehr gut, da ich merkte, dass Fleisch mich nicht mehr so anspricht, wie früher und ich mich doch immer wieder nach den vegetarischen Leckereien sehnte. 

Zu meinem Geburtstag letzten Monat schenkte mir meine Mutti dann ein unglaublich tolles Kochbuch - Das Veggie Familienkochbuch. Ich habe mich direkt daran gemacht und mich quer durch das Buch gekocht und was soll ich sagen: Es ist so toll, dass ich es euch unbedingt vorstellen muss!!


Verpackungsopfer das ich bin, war ich ja schon vom Cover allein hin und weg und im Buch selbst sieht es genau so toll aus. 

Was mir am besten gefällt ist, dass die meisten Gerichte sehr einfach und schnell zuzubereiten sind. Es sind oft ganz simple Zutaten und doch überzeugt jedes Gericht mit unglaublich gutem Geschmack. Bisher war alles ein Riesenhit bei der ganzen Familie. 

Für mich (aufgrund Samson's Kuhmilchallergie) ein weiteres Highlight, es gibt viele vegane Gerichte und die, die nicht vegan sind, haben meist einen Tipp, wie man sie ganz einfach auch vegan herstellen kann!


Und nun sitze ich hier und mir läuft beim Gedanken an den Kartoffel Quiche (mit grünem Spargel und sonnengetrockneten Tomaten) schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Hmmm...oder etwas Pasta Rossa? Cremiges Schoko Mousse? Alles kein Problem.

Ob ihr euch nun vegetarisch oder vegan ernährt oder auch gerne mal ein ordentliches Stück Fleisch verdrückt - ich wette dieses Buch würde euch allen gefallen.

Und wer jetzt neugierig geworden ist, kann sehr gerne sein Glück versuchen und in den Lostopf für ein Exemplar des Veggie Familienkochbuchs hüpfen. Da mir das Buch so gut gefällt, habe ich nämlich beim Landwirtschaftsverlag angefragt und diese waren so unglaublich lieb, mir ein paar für eine Verlosung zur Verfügung zu stellen.

Um zu gewinnen hinterlasst ihr bitte einfach bis Dienstag den 24. Mai 2016 einen Kommentar unter diesem Beitrag. Bitte gebt auch eine Emailadresse an, unter der ich euch benachrichtigen kann. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich! Viel Erfolg!

Opa, seine Schafe und der Traktor

17/03/2016

Bevor es zum eigentlichen Grund unseres Besuches ging, dem 50. Geburtstag meines Stiefvaters, verbrachten wir noch ein paar Tage bei meinem Papa. Das absolute Highlight für die Jungs waren hier, wie immer, Opa's Schafe und nun auch noch der neue Traktor! Kaum waren wir auf dem Hof, erblickte Samson den Traktor und bekam sich gar nicht mehr ein. Als Opa dann auch noch mit ihm Traktor fuhr, war er unendlich glücklich. Oscar toppte das Ganze noch einmal, in dem er ganz alleine mit dem Traktor im Garten fahren durfte.

Ich muss zugeben, dass ich mir doch manchmal das Landleben zurückwünsche, besonders wenn ich in das Dorf meiner Kindheit zurück komme und mich daran erinnere, wieviel Spass wir als Kinder hatten. In den Feldern verstecken spielen, am Teich zelten und angeln, ...

Als kleines Highlight gab es dann noch Besuch von der Cousine meines Vaters, die gerade noch ein zweites Kind bekommen hat. Hach, es war sehr schön mal wieder Babyduft zu schnuppern!!




















Berlin

16/03/2016

Letzte Woche ging es für uns für eine Woche nach Deutschland und da wir uns dieses Mal dafür entschieden zu fliegen, entschlossen wir uns, gleich zwei Tage in Berlin zu bleiben. Denn seit der Hochzeit einer sehr guten Freundin vor über zwei einhalb Jahren, haben wir die schöne Stadt an der Spree nicht mehr gesehen. Und so verbrachten wir einen wundervollen, wenn auch teils anstrengenden (2 Kinder die noch total k.o sind vom Flug) Tag in Berlin in Begleitung meiner lieben Freundin. Den Vormittag verbrachten wir im Lego Discovery Center am Potsdamer Platz, wo Oscar u.a. seinen eigenen Lego Stein erstellte und an einem Lego Modellbau Workshop teilnahm.

Eigentlich war danach noch das Brandenburger Tor geplant, da Oscar dort unbedingt hin wollte. Aber da er uns beim Mittag essen schon fast einschlief entschieden wir uns, doch direkt zu einer Freundin von Jamie zu fahren, die ebenfalls zwei kleine Kinder hat. Dort gab es dann Kuchen und schon hatte Oscar wieder Energie um den restlichen Nachmittag mit seiner neuen Freundin zu spielen.








Home Ed Stonehenge Besuch

27/02/2016

In den letzten Wochen waren wir total beschäftigt. Haben viel unternommen, uns mit Freunden getroffen und auch etwas Zeit zu viert verbracht. Zwischen all dem Trubel, bin ich wirklich gar nicht an den Laptop gekommen. Ich könnte jetzt weit aus holen, euch mit Bilderfluten bombardieren und viele Erzählungen dazu schreiben. Aber ich fange einfach neu und frisch an.

Vor ein paar Tagen waren wir mit einer unserer Home Ed Gruppen bei Stonehenge und dieser Tag wird wohl immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Zum einen habe ich mal wieder gemerkt, was für wunderbare Menschen, Freunde, wir ,größtenteils durch die Home Education, kennengelernt haben. Und zum Anderen hat mir dieser Tag wirklich gezeigt, dass dies Weg für uns so wirklich richtig ist.

Es war ein wundervoller Tag. Die Kinder haben größtenteils gespielt, dabei soviel gelernt und unglaublich viele Fragen gestellt. Wir schauten uns Stonehenge an, malten und bauten es nach. Wir versuchten uns daran selbst mal einen dieser schweren Steine zu ziehen und fragten uns, wie die Menschen es damals geschafft haben, diese Steine von Wales bis zur Stätte von Stonehenge zu befördern und diese dann noch aufeinander zu stapeln! In den neolithischen Hütten konnten wir Werkzeuge ansehen, anfassen und hier war Oscar total interessiert, fragte Frage nach Frage und war einfach nur begeistert.

Sowieso schon total glücklich, nach so einem tollen Tag, lag ich Abends mit Oscar im Bett. Er konnte kaum einschlafen und es kamen immer wieder neue Fragen auf und wir hatten eine unglaublich interessante Konversation über so viele verschiedene Themen, die alle durch diesen einen Tag bei Stonehenge in's Rollen kamen. Ich war einfach hin und weg und weiss nun, mehr denn je, dass ich mir das Lernen für meine Kinder nur so, und nicht anders, vorstellen kann!















Proudly designed by Mlekoshi playground