Durch's Leben getragen - Teil 4: Ring Slings

30/07/2014

Als Oscar knapp über einem Jahr war, legte ich mir eine Ring Sling zu. Er konnte seit einigen Monaten laufen und wollte somit ständig rauf und runter; ich suchte nach einer Lösung, wo genau das schnell möglich war und stiess dabei auf Ring Slings.


Besonders praktisch finde ich sie, wenn man nur mal schnell irgendwo rein muss. Ob kurz in den Supermarkt oder zur Post...Ring Sling ummachen, Kind rein, los geht's!

Auch jetzt im Sommer sind Ring Slings eine gute Alternative bei hohen Temperaturen.


Da das Gewicht jedoch nur von einer Schulter getragen wird, muss ich zugeben, dass ich sie mittlerweile bei Oscar nicht mehr nutzen würde. Momentan kann ich Samson noch problemlos ein paar Stunden darin tragen, doch ich denke in ein paar Monaten wird sie auch für Samson nur noch ein "Quick Fix" sein. Für lange Spaziergänge werde ich dann weiter bei meinen gewebten Tüchern bleiben.

Plüschmors Gewinnspiel - Die Gewinnerin

28/07/2014

Bevor es am Mittwoch mit meiner kleinen "Durch's Leben getragen" Reihe weitergeht, schulde ich euch heute erst einmal noch die Gewinnerin des plüschmors Gewinnspiel. Vielen Dank, dass ihr so begeistert und zahlreich teilgenommen habt. Ich weiss, dass auch Venera sich sehr über das positive Feedback zu ihrem Online-Shop gefreut hat!!


Gewonnen hat Farina. Liebe Farina, du solltest auch bereits eine E-Mail von mir im Posteingang haben. Herzlichen Glückwunsch!!

30/52

25/07/2014

"a portrait of my children, once a week, every week, in 2014."



Lemon & Poppy Seed Cake

23/07/2014

Seit einer Weile wird bei uns jeden Mittwoch die "Bio-Kiste" vollgepackt mit frischem Gemüse und Obst geliefert. Mit in der Kiste sind immer ein paar Rezeptvorschläge, damit man auch mal was Neues ausprobieren kann. Letzte Woche fiel mir dabei ein ganz leckerer Kuchen mit Zucchini ins Auge, den ich auch sofort ausprobieren musste. Und ich glaube, ich habe einen neuen Lieblingskuchen!!


Eigentlich auch kein Wunder, dass dieser Kuchen nun mein neuer Lieblingskuchen ist. Er ist relativ einfach gemacht und ausserdem liebe ich Mohn! Die Milch und Butter im Rezept, wurden von mir einfach durch Mandelmilch und Sonnenblumenmargarine ersetzt, da ich ja momentan "milchfrei" esse.

Zutaten:

Für den Kuchen
2EL Mohn
abgeriebene Schale von 2 Zitronen
75ml Milch (gerne auch Mandelmilch)
250g Butter (oder Sonnenblumenmargarine)
250g brauner Zucker
4 Eier, Eiweiß und Eigelb getrennt
200g Mehl
75g geriebene Mandeln
250g geraspelte Zucchini

Für den Zuckerguss
300g Puderzucker
1 1/2 TL geriebene Zitronenschale
30g Butter (oder Sonnenblumenmargarine)
2 EL Zitronensaft
1 EL Mohn


Erwärmt den Ofen auf 180ºC und fettet eine Springform ein. Erwärmt die Milch, Mohn und Zitronenschale für ein paar Minuten auf dem Herd und lasst es dann abkühlen.
Vermischt die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel, bis ihr eine cremige Masse habt. Gebt nun nacheinander ein Eigelb nach dem anderen dazu und verrührt alles noch einmal gut. Nun könnt ihr das Mehl, die geriebenen Mandeln, die Zucchini und die abgekühlte Milch hinzugeben und noch einmal alles gut vermischen.

Schlagt in einer separaten Schüssel das Eiweiß steif und gebt dies mit zum Teig. Nun ist der Teig bereit in die Springform gefüllt zu werden und für ca. 60 Minuten gebacken zu werden. Lasst den Kuchen dann 15 Minuten in der Form abkühlen und nehmt ihn dann heraus und lasst ihn komplett abkühlen.

Für den Zuckerguss gebt ihr den Puderzucker zusammen mit der Zitronenschale in eine Schüssel. Schmelzt die Butter und kippt diese, gefolgt vom Zitronensaft, über den Puderzucker. Jetzt alles gut vermischen, bis ihr einen dicken aber streichbaren Zuckerguss habt. Verteilt den Zuckerguss gleichmäßig auf dem Kuchen und bestreut ihn mit dem Mohn.

Guten Appetit!


Proudly designed by Mlekoshi playground